Praxis 0 27 24 / 74 79 519
Mobil 01 78 / 6 01 51 83

Bioresonanz-Therapie

nach Paul Schmidt

Der Hauptbestandteil meiner Therapien besteht aus der Bioresonanz nach Paul Schmidt, der eine völlig sanfte Form der Bioresonanz entwickelte.

 Er fand heraus, dass Störungen in einem Organismus immer einen fest programmierten Weg durchlaufen, bis sich das Symptom, also die Krankheit entwickelt. Das Ziel der Bioresonanz besteht darin, Störungen im Organismus bereits vor dem Ausbruch der Symptome zu erkennen und abzustellen.
 
Was bedeutet Bioresonanz?

Der menschliche, tierische und auch pflanzliche Organismus setzt sich aus einem riesigen Frequenz-Spektrum zusammen. In diesem Frequenzspektrum sind alle physiologischen und auch pathologischen Schwingungen enthalten.

Selbst Max Planck wusste bereits „Alles ist Schwingung“ und Materie ist nichts anderes als verdichtete Schwingung, was auch wissenschaftlich erwiesen ist. Jede Materie hat ihren spezifischen Schwingungsbereich. Treffen andere Schwingungen auf einen Organismus, sind diese in der Lage positiv als auch negativ auf den jeweiligen Organismus einzuwirken.

Ein einfaches Beispiel aus der Natur ist das Sonnenlicht: hier trifft ein Frequenzspektrum von 1500 -750 Terra-Herz auf die Haut ein. Was passiert? Die Pigmentierung der Haut wird angeregt oder auch die Vitamin-D-Bildung wird aktiviert.

Trifft also die richtige Frequenz auf den passenden Regulationsmechanismus des Körpers, funktioniert der Organismus störungsfrei.

Liegt aber bereits eine Störung, also eine Blockade vor, so kann mit der Bioresonanz mit Hilfe einer passenden Frequenz eine sanfte Regulation in Gang gebracht werden.